Meldungen | Ausblick

 

 


Ausblick


acli | LET

Eine Leuchtturmpolitik für Lampedusa

Stuttgart, 29. und 30. November 2014

Gemeinsam mit verschiedenen Stuttgarter Partnern diskutieren wir mit Giusi Nicolini, der Bürgermeisterin von Lampedusa, über eine zukunftsfähige, solidarische, nachbarschaftliche und machbare Politik der Aufnahme und der guten Nachbarschaft. Mit Antonio Russe, der an der Veranstaltung teilnimmt fühen wir das Gespräch vom Vorjahr im Rahmen unseres europäischen Expertennetzwerks LET fort.


fit.com

Gewaltfreie Jugendkulturarbeit auf drei Kontinenten

Ragusa, 13. bis 17. November 2014

Auf den so genannten Mainstreamingtagen von fit.com tauschen sich junge Menschen, Jugendarbeiter und lokale Projektkoordinatoren aus Deutschland, Italien, Peru und Tansania gemeinsam über lokale Erfahrungen im Umgang mit Jugendkulturarbeit und die Ergebnisse aus vier Hospitationsaufenthalen aus. Aus Deutschland nehmen Norbert Kreuzkamp und Philip Segebrecht an den Treffen teil.


acli.de

Kultur für alle

Stuttgart, 11. Oktober 2014

Aus besonderem Anlass lädt Norbert Kreuzkamp zum Mozartkonzert nach Stuttgart ein. Helmut Rilling, das Bach-Collegium und die Gächinger Kantorei werden wunderbar sein. Interessentinnen und Interessenten können sich bis zum 20. September noch melden.


FEI

Europäisches Forum guter Integration

Rom, 29. bis 30. September 2014

Mit verschiedenen interantionalen Partnern sowie den beiden großen italienischen Verbänden ARCI und ACLI nehmen wir an dem Projket FEI teil. Ziel der Partner ist es gute politische und soziale Praktiken in Europa im Bereich der Intgration und Inklusion von Menschen mit Flucht- und Wanderungserfahrungen zu identifizieren. Ein Schwerpunkt des ersten Expertentreffens sind integrative und soziale Wohnformen, zukunftsfähige und sozialverträgliche Unterbringung von Ankommenden. Norbert Kreuzkamp kann auf dem Treffen die Erfahrungen mit beteiligtem Bauen mit Sinti und Roma aus den 1980er Jahren, alternative Wohn- und Siedlungsformen mit Nachbarschaftsasyl, Kirchenasyl und die Arbeit der Freundeskreise sowie die aktuelle Diskussion um eine private Gastfreundschaft für Flüchtlinge und Asylbewerber in den europäischen Austausch einbringen.


fit.com

Indigene Gemeinschaftserfahrungen im Andenhochland

Vila Rica Oxapapma, 14. bis 25. September 2014

Simone Dutta, dreifache Mutter und angehende Erzieherin vertritt uns während eines zehntätigen Hospitaionsaufenthalts in Villa Rica Oxapampa, im Hochland von Peru. Ziel des interkontinentalen Treffens von jungen Menschen und Jugendarbeitern aus Deutschland, Italien, Peru und Tansania ist es, die lokaen Erfahrungen der indigenen Gemeinschaft mit gewaltfreier Kulturarbeit und eineem nachhaltigen soften Tourismus kennen zu lernen und aus der Begegnung gemeinsame Perspektiven zu entwickeln.

 


2014


 

 

Comments

Comments are closed.